Montag, 8. Dezember 2014

Urban Decay Naked Basics + Naked 3 Review

Hallo meine Wunderschönen :D!
 
Passend zu der Frage an Weihnachten "Was wünsche ich mir"?, möchte ich Euch heute über die
Naked Basics und die Naked 3 von Urban Decay berichten. 

Naked Basics - Review
 


Die Naked Basics Palette ist sehr klein - sie hat fast die gleichen Maße, wie mein iPhone 5 :D.

Das ist schonmal ein toller Pluspunkt, da dies perfekt zum "verreisen" oder einfach zum mitnehmen ist. Die Verpackung ist sehr stabil und sieht nicht billig aus.

Sie enthält 6 Farben, je 1,3g. Davon sind 5 matt und eine mit leichtem Schimmer.

Sie kostet 25,99€ und ist für uns in Deutschland nur bei Douglas hier erhältlich.
Hier habt Ihr einen kleinen Eindruck, wie die Farben aussehen.

Inbegriffen ist auch ein toller Spiegel.
Hier seht ihr nun die ersten 3 Farben in der Palette:
Venus (leicht schimmernd)
Foxy (matt)
W.O.S (matt)

Swatches in der selben Reihenfolge, wie oben:
Foxy und W.O.S sieht man auf meinem Unterarm kaum, da sie meinem Hautton sehr nahe kommen. Trotzdem sind sie gut pigmentiert und perfekt zum Neutralisieren der Lider.
Venus ist, wie oben erwähnt, der einzige schimmernde Ton in der Palette. Er ist einfach super für die inneren Augenwinkel, aber auch als Highlight unter den Augenbrauen geeignet. Die Pigmentierung ist auch klasse.
Von den 3 Tönen ist Venus mein Liebster. Er ist auch wunderschön als Highlighter über die Wangenknochen aufgetragen.
Hier sind die 3 anderen Töne:
Naked 2 (matt)
Faint (matt)
Crave (matt)
Naked 2 ist für helle Hauttöne, wie bei mir, super für die Grundlage in der Lidfalte geeignet.
Faint kann man ebenfalls sehr schön für die Lidfalte einsetzten, wenn das Augen-Makeup dunkler sein soll. Man kann ihn aber auch als dunkelsten Ton im äußeren Winkel auftragen - so hat man ein natürliches Augen-Makeup.
Wenn man, wie eben erwähnt, Faint als Grundlage in der Lidfalte aufträgt und Crave zum abdunkeln im äußeren Winkel verwendet, kann man sich einen schönen Smokey-Eye-Look zaubern.
Meist ist es sehr schwer mit schwarzen Tönen am Auge zu arbeiten. Crave ist wirklich einfach perfekt dafür geeignet. Egal, wie viel man auf dem Pinsel aufnimmt, lässt sich der Ton spielend leicht verblenden und einarbeiten.
Fazit - Naked Basics Palette
Auch wenn die Palette "nur" 6 (unauffällige) Farben hat, kann man mit ihr wundervolle Augen-Makeups zaubern. Ich liebe besonders an ihr, dass sie fast ausschließlich aus matten Tönen besteht - vorallem von Crave bin ich begeistert. Ich finde den Preis von 25,99€ für die Qualität gerechtfertigt.
Die Pigmentierung ist nämlich toll - zwar nicht allzu stark, aber trotzdem super, sodass das Arbeiten mit den Farben viel leichter fällt und keine harten Übergänge entstehen.

Falls Ihr mit dem Gedanken spielt, sie Euch zu kaufen oder für Weihnachten zu wünschen, kann ich sie Euch sehr ans Herz legen :-). Es gibt aber auch schon die Naked Basics 2, die ich auch ganz schön finde und überlege, ob ich sie mir irgendwann im nächsten Jahr auch zulegen soll :'D. Die Töne in der Basics 2 gehen mehr in die rosa und taupe Richtung.

Naked 3 - Review
 
Nun kommen wir zu der wunderschönen Naked 3 - Palette:
Was soll ich zu der Verpackung sagen, außer wunderschön? :D
Sie ist in einem Rosegold-Ton gehalten und fühlt sich sehr stabil an. Die Rillen sorgen für Halt in der Hand.

Die Naked 1, 2 und 3 kommen übrigens mit verschiedenen "Goodies". Die Naked 3 z.B. kommt mit 4 verschiedenen Proben zu den Verschiedenen "Primer Potion", also Lidschatten-Base.
Sie kostet 45,99€ und ist ebenfalls nur bei Douglas hier erhältlich.

Jedes Mal, wenn ich die Palette öffne, denke ich mir "OMG, sind die Farben schööööööööön!"

Wie ihr den beiden Bildern entnehmen könnt sind ganz viele Farben enthalten - 12 Stück, je 1,3g.
Neben dem großen Spiegel ist auch ein Pinsel mit 2 Seiten inbegriffen. Die Töne sind, passend zu der Verpackung, in Rosegold-Tönen gehalten.

Heruntergerechnet kostet also ein Ton ca. 3,83€ und ist somit - vorallem für die Qualität - günstig.

Hier seht ihr:
Strange (matt)
Dust (schimmernd)
Burnout (schimmernd)
Limit (matt)
Swatches in der selben Reihenfolge
Wunderschöne Farben mit guter Pigmentierung.

Dust krümelt leider etwas, jedoch sind die Partikel super für den nassen Auftrag (z.B. mit dem Fix+ von M.A.C) geeignet und sorgen somit für einen tollen Effekt auf dem Lid.
Hier seht ihr:
Buzz (schimmernd)
Trick (schimmernd)
Nooner (matt)
Liar (schimmernd)
Einfach zu schön.
Je weiter es nach rechts geht, wird die Pigmentierung immer besser.
Nooner ist ein wundervoller Ton für die Lidfalte. Die anderen 3 Töne sehen auf dem Lid einfach wundervoll aus.

Buzz und Trick funktionieren ebenfalls super nass aufgetragen.
Hier seht ihr:
Factory (schimmernd)
Mugshot (schimmernd)
Darkside (schimmernd)
Blackheart (schimmernd)
Ach, ich schwärme jedes Mal so sehr, wenn ich die Farben sehe :D. Es sind einfach so wundervolle Farben mit einer großartigen Pigmentierung.
Alle 4 hier sind großartig.

Blackheart z.B. ist etwas ganz besonderes.
Es ist ein schwarz/brauner Ton mit rot/braunen und hellen Glitzerpartikeln.
Fazit - Naked 3 Palette
Auch wenn einige Farben etwas krümeln, ist die Palette einfach ein Träumchen.
Einfach den Pinsel abklopfen und schon kann's los gehen. Wenn ihr den Pinsel anfeuchtet (z.B. mit dem Fix+), dann gibt es keine Fallouts. Da manchmal etwas auf das Gesicht der Farben kommt, ist mein Tipp, das Augen-Makeup zuerst zu schminken. Das mache ich immer so. Dadurch kann ich, ohne mein Gesichts-Makeup zu ruinieren, viel schneller Arbeiten und Zeit sparen.
Der kleine Fallout ist aber auch der einzige Minuspunkt. Da ich aber den eben erwähnten Trick anwende, macht mir das überhaupt nichts aus.
Ich bin einfach verliebt in diese Palette und benutze sie von Herzen gerne. Die Farbabgabe ist einfach großartig. Wenn ihr sie im Auge habt, dann wünscht sie Euch zu Weihnachten oder schenkt sie Euch selbst, sofern möglich :D. Ganz toll ist auch, die Farben der Naked 3 mit den Tönen der Basics Palette zu kombinieren. Ich glaube sogar, dass die Naked Basics 2 viel besser zu der Naked 3 passt :-).
Da ich so begeistern von der Naked 3 bin, möchte ich mir bald auch die Naked 2 und/oder 1 zulegen, sobald es mir möglich ist. Falls Euch die Rosa-Töne nicht zusagen, bin ich mir sicher, dass die ersten beiden Paletten genauso toll sind.
Ich habe gemerkt, viele mögen Rosa-Töne nicht oder trauen sich nicht, solche Farben auszuprobieren.
Ich bin mir aber sicher, dass es bei den meisten wundervoll aussehen wird. Traut Euch :-D. Ich hatte vorher auch bedenken, aber wurde nicht enttäuscht :-).

Nichtsdestotrotz wäre es meiner Meinung nach einfach wunderbar, wenn Urban Decay eine "Naked Matte" (oder so ähnlich :'D) heraus bringt. Leider haben die Naked 1-3 hauptsächlich schimmernde Töne (trotzdem sind alle so toll :D). Diese ganzen Farben in matt wären ein Traum. So eine Palette wäre mit den Preisen und der Qualität mit Abstand unschlagbar!

Habt ihr denn eine oder mehrere Paletten von Urban Decay? Hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar. Ich freu mich!

So meine Lieben, nun genug geredet. Ich hoffe, ich konnte Euch mit diesen Bildern und dem Beitrag an sich weiterhelfen oder inspirieren :-)
Ich hoffe, ihr habt den Montag gut überstanden und wünsche Euch eine erholsame Nacht sowie eine tolle Woche.

Eure melodiamond :-)

PS: Es dauert nicht mehr lange, dann bin ich mit meinem Türchen dran und habe etwas tolles für Euch zu verlosen, Ihr Lieben :-). Ich hoffe, Ihr freut Euch

Kommentare:

  1. Ich habe beide Paletten schon auf mehreren Blogs bewundert und ich habe sie für dieses Jahr auf meine Wunschliste gesetzt. Ich bin von beiden einfach soooo angetan. Ich mag die Farben sehr gern und es lassen sich so tolle AMUs damit schminken. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, sie sind wirklich traumhaft schön <3 . Mach das auf jeden Fall :D. Ich hätte noch gerne entweder die 1 oder 2 :)

      Löschen
  2. Ich habe auch die Naked Basic und liebe sie einfach! Oft nutze ich 'crave' für einen soften Lidstrich :-)
    Spiele schon lange mit dem Gedanken mir die Naked 3 zu kaufen...
    Danke für deinen Einblick !

    Liebe Grüße,
    Angie

    www.angiesbeautyzone.blogspot.de

    AntwortenLöschen