Donnerstag, 29. Oktober 2015

HALLOWEEN - HALF CAT [easy makeup look]



Hallo meine Schönen!

Heute melde ich mich mit einem weiteren Look für Halloween zur Inspiration für Euch!


 Da sehr viele einen "Half Skull"-Look schminken, also "halbes Skelett" und ich das schon ziemlich
cool finde, kam ich auf die Idee, dass ich stattdessen eine halbe Katze schminken möchte:


HALF CAT HALLOWEEN MAKEUP LOOK


Wie beim vorherigen Look, zeige ich Euch auch hier nun Schritt für Schritt,
wie ich diesen Look gemacht habe und welche Produkte ich verwendet habe.



Let's go!



Schritt 1 / Step 1: 
Wie auch im vorherigen Look ist es hier ganz wichtig,
dass Ihr Eurem Gesicht sowie den Lippen ganz viel Feuchtigkeit schenkt.
[HIER] seht Ihr die Produkte vom letzten Mal.
Schritt 2 / Step 2:
 
 Auch hier bei der Grundierung habe ich dasselbe gemacht, wie [HIER] beim letzten Post.
Bevor ich Euch nun die weiteren Schritte zeige,
seht Ihr hier alle verwendeten Produkte als Übersicht.
Schritt 3 / Step 3:


 Nach der Grundierung mit meiner MAC Studio Waterweight Foundation, hab ich die Seite
(in meinem Fall die rechte Seite), die normal werden soll, gehighlightet, wie ich es immer mache.
Verwendet habe ich zum einen meinen Naked Skin Concealer von Urban Decay
und von L'Oréal Paris den PERFECT MATCH LA TOUCHE MAGIC Highlighter Pen*.
Diese habe ich, wie gewohnt, mit dem Beautyblender eingearbeitet.

Konturiert habe ich natürlich auch,
wieder mit "FAWN" aus der Anastasia Beverly Hills Contour Kit Palette :-).


 Schritt 4 / Step 4:


Auf dem Lid der normalen Seite trage ich einen Lidschatten von L'Oréal Paris,
den COLOR RICHE L'OMBRE PURE "107 MACARON VANILLE" (matte)*,
der eine super geeignete und natürliche Farbe für das Lid ist.

In die Lidfalte habe ich leicht meine Konturfarbe verblendet, "FAWN" von Anastasia Beverly Hills.

Das Auge auf der "normalen Seite" bekommt natürlich einen schönen Katzenlidstrich,
der aber noch alltagstauglich ist. Verwendet habe ich von L'Oréal Paris den SUPER LINER PERFECT
SLIM* (im rechten Bild in der Mitte), den ich schon lange super gerne im Alltag verwende.


 Schritt 5 / Step 5:


Links seht Ihr, dass ich mir meine gewünschte Grenze zwischen beiden Looks ziehe.
Es ist nicht die typische Linie in der Mitte des Gesichtes, sondern geht um die Nase
und den Mund herum, da ich die Nase und den Mund ganz "katzig" schminken wollte.
Verwendet habe ich hierfür einen beigen Kajalstift von Manhatten.

Rechts habe ich linke Hälfte dann mit meiner weißen Theaterschminke ausgemalt.

Rechts seht Ihr aber auch, dass ich meine Wimpern getuscht habe,
dafür habe ich die von L'Oréal Paris die VOLUME MILLION LASHES Katzenblick*
verwendet, aber auch falsche Wimpern angeklebt - die #demiwispies von Ardell.


 Schritt 6 / Step 6:
 

Nun gehts an die Katzenseite.
Zunächst habe ich mit dem Lidschatten "Undone" aus der
Naked Basics 2 Palette von Urban Decay verwendet und damit konturiert.
Hier könnt Ihr natürlich auch super unsauber arbeiten.



 Schritt 7 / Step 7:


Bevor die Katzennase und der Katzenmund dran waren, habe ich noch mit dem
weißen NYX Jumbo Pencil "MILK" den Bereich zwischen der Nase und den Lippen hervorgehoben.

Nun aber zu der Nase und den Lippen:
Dazu habe ich von L'Oréal Paris den schwarzen COLOR RICHE Le Smokey Pencil Eyeliner and
Smudger* (im rechten Bild unten) verwendet. Damit habe ich, wie man links sieht, so eine Nase
geschminkt und nur die Oberlippe ausgemalt sowie an den Enden einen "Wing".


 Schritt 8 / Step 8:


Links sieht man ganz gut, was ich mit "hervorgehoben" von eben meine.
Mit dem selben Stift, wie im vorherigen Schritt, habe ich auch Punkte über die Lippen, gemalt.

Das Lid bekommt aber einen krasseren Look, als auf der normalen Seite.
Ich habe das ganze Lid als riesen Eyeliner bemalt. Dazu ist von L'Oréal Paris der SUPER LINER
SMOKISSIME* super geeignet, da die Deckkraft nicht zu stark ist und man ihn mit der
"Smudger"-Seite von dem vorherigen Stift einarbeiten kann.

Da der Wing aber gerade sein soll, habe ich noch einen ganz
normalen Eyeliner mit dem SUPER LINER PERFECT SLIM gezogen.

(Auf das Lid habe ich noch leichten Glitzer gegeben,
damit der Augenaufschlag das Gewisse Etwas hat.)


 Schritt 9 / Step 9:


Auf der Katzenseite müssen natürlich auch die Wimpern dran und die mit der VOLUME MILLION
LASHES Katzenblick getuscht - so sieht der Look nun bisher aus. Natürlich leer noch nicht fertig.


 Schritt 10 / Step 10:


Der SMOKISSIME kam nochmal zu Einsatz, ich habe mit ganz wenig Druck so Strich gezogen,
wie Ihr hier unschwer erkennen könnt. Diese Striche habe ich mit einem beliebigen Pinseln und den Fingern leicht verblendet und die Nase damit konturiert.


 Schritt 11 / Step 11:


Jetzt fehlen nur noch die unteren Lippen. Man kann sie auch mit Makeup verdecken, sodass nur die Oberlippe im Fokus ist, aber ich wollte einen Farbakzent setzen und der "normalen Seite" etwas mehr Glamour geben :D. Dazu habe ich den roten Cherry Lipliner von MAC genommen und etwas von L'Oréal Paris den schönen COLOR RICHE Lippenstift in der Farbe "374 Intense Plum*.

Wichtig ist aber, dass sich Eure Ober- und Unterlippe nicht berühren dürfen :D.


Nun kommen wir zum spaßigen Teil - die Wunde


Schritt 12 / Step 12:
 
 Für die Wunde habe ich flüssigen Latex für das Gesicht verwendet, welchen
ich in einem Deiters-Laden (http://www.deiters.de/) in meinr Stadt gekauft habe. !! Aber Achtung beim Verwenden von Latex!! Niemals auf lose Haare oder Augenbrauen drauf machen, sonst reißt man sich die Haare raus!! Skin Wax eignet sich hervorragend, um Haare abzudecken und zu schützen, wenn man danach auf die Stellen Latex geben möchte!!

Dieses habe ich mit dem dünnen Lippenpinsel von Ebelin entlang der vorgezeichneten Grenze
gestrichen. Dann habe ich Küchenrolle verwendet und kleine Stücke auf das Latex aufgeklebt.
Dann bin ich nochmal über diese Lage mit Latex gegangen, damit alles schön hält.
 

Kleiner Tipp: Taschentücher eignen sich viel besser, da sie dünner sind.
Hatte gerade nur Küchenrolle griffbereit :P.


Rechts seht Ihr, dass ich etwas mit meinem Makeup
darüber gegangen bin, nachdem alles schön getrocknet ist.


Schritt 13 / Step 13:
 

Nun sind noch die Feinheiten der wunder dran.

Erst habe ich erneut den Le Smokey Pencil Eyeliner and Smudger verwendet.
Wichtig heirbei ist, dass die Stellen, an denen das Papier "ab ist" schwarz bemalt,
damit es sozusagen wie ein Loch bzw. ne tiefe wunde eben ausschaut.

Mit einem roten Lippenstift (nehmt einen, der Euch "egal" ist :P)
habe ich großzügig die restlichen Stellen bemalt.

Mit der hinteren "Smudger"-Seite von dem Le Smokey Pencil
habe ich die Farben mit einander verblendet.



Dann habe ich mit meinem Finger noch etwas raus aus der wunde die Farben hingearbeitet,
sodass es aussieht, als ob man aussenrum rötlich ist, wie es auch bei echten Wunden der Fall ist.

Dann kam wieder mein Kunstblut aus der Tube zum Einsatz.
So sieht das Ganze noch extremer aus :D.


Schritt 14 / Step 14:

Solltet Ihr Katzenöhrchen haben, dann passt das natürlich super.
Ich habe mir Spitzen-Katzenöhrchen* angezogen, die den Look abrunden.


Nun seht Ihr Bilder vom fertigen Ergebnis








Dieses letzte Bild ist ein Bild, als ich angefangen habe, die Wunde abzuschminken.
So könnte man es aber auch machen, sieht auch total Creepy aus :D.


So meine Lieben, ich hoffe sehr, dass Euch der Look gefällt.
Vielleicht ist es ja eine Inspiration für Euren Halloween-Look am Samstag :-).
Natürlich kann man auch ne Wunde ohne Latex schminken oder komplett weglassen
und mit einem schwarzen Kajal stattdessen eine Trennung zwischen den Looks malen.
Ob mit oder ohne Latex, es ist ein einfacher Look, für den man nicht zu lange braucht.
 Bei meiner Süßen Annika von www.host-homeofstyle.blogspot.de findet Ihr auch
einen halben Katzenlook mit der Grinsekatze. Er ist Ihr super gelungen. Schaut unbedint mal rein!
 Macht Ihr denn an Halloween was und wenn ja, als was wollt Ihr gehen?

Ich persönlich mache nichts, es hat mir aber großen Spaß gemacht,
die beiden Looks zu schminken. Über Feedback freue ich mich natürlich aber auch sehr.

Einen schönen Donnerstag, Ihr Schönen.


Schaurige Grüße
Eure melodiamond . ♡
 
 *PR-Samples

Kommentare: